Dieses Blog durchsuchen

Per E-Mail verfolgen

Freitag, 3. April 2015

Hornitos-Taltal


Als wir heute Morgen aus dem WoMo kletterten stellten wir 2 Dinge fest. Es war dicht bewölkt und in der Nacht hatten sie um uns herum halbe Zeltstädte gebaut. Wir haben dann auch erst realisiert, dass heute Karfreitag ist und die Chilenen wohl in den Osterurlaub aufbrechen.


Der Küstennebel verzog sich dann relativ schnell, als wir in Richtung Antofagasta fuhren. Kurz vor Antofagasta kann man einen Abstecher nach La Portada machen, einer sehr schönen Steinbrücke im Meer.





Da wir, wie gesagt, gar nicht wussten, dass Karfreitag ist und nicht mehr eingekauft hatten, hatte C. Bedenken, dass wir irgendwo was kriegen. Als wir nach Antofagasta reinkamen, lösten die sich allerdings schnell in Luft auf. Alle großen Supermärkte und Shopping-Malls hatten offen und vermutlich war die Hälfte aller Einwohner beim Einkaufen. So viel war noch nie in einem Supermarkt los wie an diesem Tag.


Nachdem wir also eingekauft hatten sind wir noch kurz ins Stadtzentrum gefahren, haben dort ein paar Bilder gemacht und ein Eis gegessen.




Weil wir noch ein paar Kilometer machen wollten, sind wir gegen 15.00 Uhr weiter in Richtung Süden gefahren. Hier hatte man wieder verschiedene Möglichkeiten, weil in jeder unserer Karten andere Straßen verzeichnet sind. Irgendwie ging die Fahrt dann wieder durch recht langweiliges Gebirge.

Erst als wir nach 100 km wieder in Richtung Küste kamen, wurde die Straße landschaftlich richtig schön.


Als es mal auf 18.00 Uhr zuging ging das gleiche Spiel wie am Vortag los. Die verzweifelte Suche nach einem schönen Stellplatz. Nur dieses Mal hatten wir das Problem, dass immer, wenn wir eine Abfahrt zu einem Strand genommen haben, die Fahrt irgendwann vor tiefen Wassergräben endete. Die Zufahrtsstraßen waren allesamt stark beschädigt oder einfach weggeschwemmt. Auch auf der Ruta 5 selbst sah man, dass überall Schlamm und Geröll auf die Seite geschoben wurde und so waren wir uns irgendwann sicher, dass wir langsam in die Krisenregion kommen, von der im Fernsehen gestern berichtet wurde.

Wir sind dann noch bis an den Ortseingang von Taltal gefahren. Da es dort gleich auf der Seite eine schöne Promenade gab, sind wir dort stehen geblieben. Der Standplatz war richtig nett direkt am Strand mit einem schönen Sonnenuntergang. Strom hatten wir natürlich wieder nicht, obwohl sämtliche Einkäufe durchaus ein bisschen kühl vertragen hätten.

Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen